One Two
Sie sind hier: Startseite Messdaten Mikro Regen Radar Bonn Roleber Bonn-Roleber heute

Bonn-Roleber heute

Messungen heute in Bonn-Roleber

 

mrr1_z_1440

mrr1_w_1440

mrr1_rr_1440

mrr1_lwc_1440

In die Ableitung der Tropfendichte aus dem Dopplerspektrum gehen Beziehungen zwischen Tropfendurchmesser, Fallgeschwindigkeit und Rückstreuquerschitt ein, die nur für flüssige Tropfen gilt. Deshalb sind das Tropfenspektrum und die daraus berechneten Größen "Niederschlagsrate" und "Flüssigwassergehalt" in und über der Schmelzschicht mit großen Fehlern behaftet.

Für die quantitative Messung von Niederschlag mittels Wetterradar ist der sehr variable Zusammenhang von Radarreflektivität und Regenrate ein großes Problem. Die Möglichkeit, aus dem vertikalen Dopplerspektrum mehr Information über die Zusammensetzung des Regens zu erhalten erlaubt eine genauere Abschätzung der tatsächlichen momentanen Regenrate. Die in den letzten zwei Stunden vom MRR gemessenen z-r Beziehungen sind im volgenden gezeigt:

Farbleiste Farbleiste


Die aktuellsten Messungen sind [hier muss ein link hin], weitere Tage finden man im link(Archiv) oder bei den besonders link(interessanten Fällen).

Für Nachfragen bzgl. Messungen und Datenarchiv: Kai Muehlbauer

Technische Betreuung und Aufbau :  Martin Lennefer

Die aufgenommenen Messungen sind Eigentum des Meteorologischen Instituts Universität Bonn, Gruppe Fernerkundung. Anfragen bzgl. Datenweitergabe und Kooperation sind an Prof. Dr. Clemens Simmer zu richten.

Bilder dürfen nur mit Hinweis auf diese Webseite weiterverwendet werden.

Letzte Änderung: 10.06.2004        
Malte Diederich, Annika Schomburg

 

 


       

Artikelaktionen